Suntec BBQ-9479 Standgrill mit Haube

Der Suntec Standgrill ist ein solider Standgrill mit moderner Optik, dessen Heizelemente in einer Alugussplatte verbaut sind und somit nicht frei zugänglich sind. Dieses Prinzip kennt man auch von anderen Elektrogrills, zum Beispiel dem VG 300 von Steba.

Der Aufbau geht schnell von der Hand und erfordert wenig handwerkliches Geschick. Der Grill wiegt circa 11 Kilogramm. Im direkten Vergleich zum Steba VG 300 fällt auf, dass die Abdeckhaube aus Metall gefertigt ist. Bei Steba wird erst beim großen Grill VG 350 Metall verwendet. Im Praxiseinsatz merkt man dann auch schnell den Unterschied: die Haube des Suntecs Elektrogrill wird heiß. (Ein entsprechendes Piktogramm ist als Warnhinweis angebracht.)

Suntec BBQ Elektrogrill im Test

Suntec BBQ Elektrogrill im Test (Mai 2017)

Merkmale des Elektrogrills von Suntec

BezeichnungSuntec BBQ-9479
VarianteHaubengrill mit Standfuß
Grillfläche46 x 35 cm
Leistung1600 Watt
TemperaturreglerJa
WasserschaleNein

Der Grill in der Praxis

Die Aufheizdauer beträgt 15 Minuten. Dann hat der Grill ordentlich Temperatur erreicht und das Grillgut kann aufgelegt werden. Die antihaftbeschichtete Grillplatte ist ausreichend groß dimensioniert und bietet Platz für drei bis vier Steaks und kleinere Würstchen. Ergänzend kann man auch die flache Grillplatte für Gemüse oder Grillkäse nutzen.

Die Platte (Fläche: 46×35 cm) ist massiv, wenngleich auch etwas dünner als beim Steba-Modell. Rückstände vom Bratgut lassen sich sehr leicht entfernen und überschüssiges Fett wird in einer seperaten Auffangschale gesammelt, die man nach der Benutzung leeren sollte, damit das Fett nicht überläuft. Die Griffe des Grills sind aus Kunststoff und werden nicht heiß.

Viel Platz für das Grillgut auf dem BBQ-Grill

Viel Platz für das Grillgut auf dem BBQ-Grill

Insgesamt ist die Konstruktion sehr durchdacht und kann mit vielen Details überzeugen. So gibt es eine Möglichkeit die Grillzange und Bier oder Gewürze direkt am Grill abzustellen. Die Abdeckhaube ist mit Scharnieren befestigt und man hat bei Bedarf beide Hände zur Verfügung. Mithilfe diese Haube kann man das Grillgut warmhalten und gleichzeitig dient sie auch während des Grillens als Windschutz. Im Gegensatz zu kleineren Tischgrills entwickelt der Standgrill ordentlich Hitze und das Grillen geht recht flott.

Was ist uns besonders positiv aufgefallen?

  • Standfuß mit Bodenstück für festen Stand
  • Tropfschale (für abtropfende Bratflüssigkeit)
  • Heizplatte aus Aluguss (Heizelement eingegossen)
  • Haube (gegen Austrocknen des Grillgutes und zum gleichmäßigen Garen)
  • langes Anschlusskabel mit Temperaturregler
Abdeckung des Grills aus Metall

Abdeckung des Grills aus Metall

Andere Elektrogrills haben zwar etwas mehr Leistung, was sich auch bei der Aufheizdauer widerspiegelt. Beim Grillen ist der Unterschied zwischen 1600 und 2200 Watt durchaus spürbar, jedoch nicht so gravierend, wie man annehmen könnte. Tatsächlich ist die Grilldauer nur unwesentlich länger und Steaks und Würstchen bleiben saftig und erhalten eine schöne Farbe und Grillstreifen.

Ausreichend Leistung und gutes Design

Ausreichend Leistung und gutes Design beim BBQ-Grill von Suntec

Das zeichnet diesen Haubengrill aus:

  • Solider Standgrill mit großer Heizplatte.
  • 1600 Watt Leistung.
  • Heizelemente sind in die Grillplatte eingegossen – super einfache Reinigung.
  • In zehn Stufen einstellbarer Temperaturregler.

Reinigung und Pflege

Der Elektrogrill von Suntec muss nach der Benutzung lediglich abgewischt werden. Besonders an der Innnenseite der Abdeckhaube sammeln sich Fettspritzer. Die Platte aus Aluguss sollte zunächst abkühlen und dann mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Die Fettauffangschale lässt sich ebenfalls leicht reinigen und muss nur kurz ausgespült werden. Die Grillplatte ist beschichtet und muss nicht eingeölt werden.

Grillplatte nach der Nutzung

Grillplatte nach der Nutzung

einfache Reinigung der Grillplatte

Einfache Reinigung der Grillplatte

Nackensteaks vom Elektrogrill

Nackensteaks vom Elektrogrill

Fazit: Mit diesem Elektrogrill erhält man einen günstigen allrounder, der als Standgrill eine gute Figur macht. es gibt noch eine Varinate mit Rädern, das dieselbe Leistung hat. Die Grillplatte sorgt für gute Grillergebnisse und lässt sich leicht reinigen.
SUNTEC elektrischer Standgrill BBQ-9479 [Auch als Tischgrill geeignet, inkl. Soßenhalter, regelbarer Thermostat, max. 1600 Watt]
  • Elektrischer Standgrill in moderner Optik (auch als Tischgrill verwendbar)
  • Inkl. Haube (dient auch als Windschutz)
  • Antihaftbeschichtete Grillplatte (Ø= 40cm) mit abnehmbarer Fettauffangschale
  • Inkl. Ablagetablett mit Soßenhalter
  • Regulierbares Thermostat + Cool-Touch-Griffe

1 Response

  1. Roland Lackner 9. August 2017 / 17:55

    Seit einiger Zeit habe ich den Suntec BBQ-9479 Standgrill mit Haube in Betrieb und bin sehr positiv überrascht über die Grillergebnisse! Bisher haben wir mit Holzkohle gegrillt, wollten jetzt aber – auch aus Altersgründen – das ganzen Prozedere mit dem Anheizen, den schmutzigen Händen, dem Qualm, den gesundheitlich bedenklichen Dämpfen von verbranntem Fett usw. aus dem Wege gehen. Kurz gesagt, wir haben immer weniger, letztes Jahr gar nicht mehr gegrillt. Ein Elektrogrill mit offen liegenden Heiz-Spiralen und über 2000 W Leistung haben wir inzwischen auch mal probiert, dann aber nach schlechten Grillergebnissen entsorgt. Der brachte einfach nicht die erforderliche Hitze.
    Umso mehr überrascht uns das jetzige Gerät mit den sparsamen 1400-1600 W und einer Heizleistung, die sich sehen lassen kann. Wir schreiben erst heute unseren Kommentar, weil wir mal alles an Fleisch- Wurst- und Gemüsearten (z.B. Auberginen u. Zucchini) durchprobieren wollten. Den Grill 10-15 Min. auf voller Stufe anheizen, dann das Grillgut auflegen, Deckel zu, selbst eingelegtes Fleisch möglichst nur ein Mal wenden. Und beim Wenden schon fällt die wunderbare Kruste auf, die sich nicht unterscheidet vom Grillgut des Holzkohlengrills, außer dass sie nicht durch verbrennendes Fett und Fleisch entstanden ist. Wir haben vergangenes Wochenende z.B. Koteletts vom Iberico-Schwein (aus Spanien) gegrillt, ca. 2 x 4 Min. jede Seite, dazu gegrillte Weissbrotscheiben mit Olivenöl und Knoblauch bestrichen, einfach sagenhaft!
    Bei Würstchen ist eine etwas längere Zeit als üblich vonnöten, aber gut eingefettet gelingen die auch und werden sogar knusprig, ohne Unterschied zu Holzkohle oder Gas. Auch gute Rinder-Steaks (Rip-Eye) werden super, nur muss man halt je nach Dicke des Fleisches mit der Grillzeit etwas experimentieren. Das haben wir gemacht, und ich kann nur sagen, wir grillen wieder öfter und es macht richtig Spass mit dem Teil, auch ohne Qualm und Gestank, fliegenden Funken und brennendem Grillgut. Darauf können wir verzichten und uns aufs Wesentliche, nämlich den Genuss, konzentrieren.
    Eine Anmerkung noch für Bastler: mir ist mal beim Transport das Mittelrohr zum Fuss auseinander gefallen. Wahrscheinlich habe ich die kurze Gewindestange, die beide Rohrteile verbindet, nicht richtig eingebaut. Mit zwei großen Unterlagscheiben und je einer passenden Schraubenmutter halten jetzt von jeder Seite die beiden Rohrteile noch besser zusammen und die Gewindestange sitzt absolut mittig fest.
    Wir würden dem Grill wider Erwarten heute die höchste Punktezahl geben, einfach super!

Comments are closed.