Elektrogrill Standgrill

Die Standgrill-Modelle sind für Terasse und Garten geeignet und verfügen häufig über reichhaltiges Zubehör, kosten daher auch ein wenig mehr. Das Untergestell lässt sind in der Regel abschrauben, sodass man den Grill auch für den Balkon nutzen kann.
Suntec BBQ Elektrogrill Standgrill mit Haube

Welche Vor- und Nachteile hat ein Standgrill?

Die Verwendung eines elektronischen Standgrills verspricht gegenüber anderen elektronischen Grills einige entscheidende Vorteile: So lässt sich ein Standgrill an vielen verschiedenen Orten platzieren, solange ein stabiler Stand durch den Untergrund garantiert werden kann.

Ein elektronischer Tischgrill hingegen muss stets auf einem Tisch oder einer erhöhten Fläche platziert werden. Der Standgrill garantiert durch seine vorbestimmte Höhe außerdem auch stets eine ideale Arbeitshöhe. Auch ein langes Grillen wird damit ohne Probleme ermöglicht.

In der Regel weisen elektronische Standgrills auch mehr Funktionen auf als anderen Arten von Elektrogrills. So sind diese meist mit einer oder mehreren Ablageflächen ausgestattet. Des Weiteren ist der Standgrill durch seine Standbeine natürlich sehr stabil und garantiert einen guten Stand. Dadurch lässt sich dieser beispielsweise auf einem unebenen Untergrund verwenden und fällt auch bei stärkerem Wind nicht schnell um.

Zu guter Letzt weisen viele Standgrills, welche elektronisch betrieben werden, eine größere Grillfläche auf als andere Arten von Elektrogrills. Dadurch kann der Nutzer mehr Grillgut gleichzeitig zubereiten.

Welche Unterschiede gibt es?

Bei einem elektronischen Standgrill kann zwischen Varianten unterschieden werden, welche mit einem Grillrost ausgestattet sind oder mit einer Grillplatte ausgestattet sind. Die Entscheidung zwischen einem Grillrost und einer Grillplatte hängt von den eigenen Bedürfnissen ab. Von einer Grillplatte kann die Hitze, welche durch das Heizelement des Grills ausgeht, allerdings grundsätzlich schneller und besser aufgenommen werden.

Das liegt daran, dass es sich bei einer Grillplatte um eine geschlossene Fläche handelt. Ein Grillrost hingegen besitzt Öffnungen zwischen den Rosten. Daher lässt sich das Grillgut auf einer Grillplatte grundsätzlich schneller garen. Dadurch das der Verlust von Hitze verhindert wird, wird außerdem Energie gespart. Dies stellt einen weiteren entscheidenden Vorteil der Grillplatte dar, da somit Stromkosten eingespart werden können.

Des Weiteren lässt sich eine Grillplatte einfacher reinigen als ein Grillrost. Auf einem Grillrost hingegen lässt sich das Grillgut in der Regel krosser beziehungsweise knuspriger zubereiten. Dies liegt daran, dass von allen Seiten Luft an das Grillgut gelangen kann. Darüber hinaus kann Grillgut auf einem Rost fettärmer zubereitet werden. Auf einer Grillplatte hingegen sammelt sich das Fett aus dem Grillgut, wodurch ein fettarmes Grillen nicht gegeben ist.

Auf was sollte vor dem Kauf geachtet werden?

Vor dem Kauf eines elektronischen Standgrills sollte außerdem auch auf die Form der Grillfläche an sich geachtet werden. Es gibt hier ovale, runde oder eckige Grillflächen. Welche Grillfläche ausgewählt wird, hängt vor allem davon ab, für wie viele Personen gegrillt werden soll beziehungsweise um welches Grillgut es sich handelt. Bratwürste lassen sich auf einer Grillfläche, welche eckig ist, am besten zubereiten. Dies liegt daran, dass hier eine große Anzahl an Bratwürsten gleichzeitig gegrillt werden kann, da sich diese optimal nebeneinander anordnen lassen. Steaks hingegen lassen sich auf einer runden Grillfläche gut zubereiten, da hier oftmals Kugelgrills verfügbar sind, in welchen sich Steaks besonders gut zubereiten lassen.

Neben der Grillfläche sollte natürlich auch auf die Ausrüstung des Grills an sich geachtet werden. Zusätzliche Ablageflächen, Deckel oder ein Windschutz können beim Grillen vorteilhaft eingesetzt werden. Um unterschiedliches Grillgut zuzubereiten, kann außerdem auch eine Höhenverstellung empfohlen werden. Z

u guter Letzt spielt die Leistung eines Standgrills eine entscheidende Rolle. Hier kann empfohlen werden, auf eine Leistung von mindestens 2.000 Watt zu achten. Diese ist für die meisten Zwecke ausreichend. Bei geringerer Leistung hingegen kann der Garvorgang unter Umständen zu viel Zeit in Anspruch nehmen.

Die 3 Top Elektro-Standgrills

Preistipp

Standgrill von Severin

  • Temperatur ist regelbar
  • Untergestell & Windschutz
  • höhenverstellbarer Grillrost
Jetzt diesen Elektrogrill bei Amazon.de anschauen
Bestseller

Steba VG 300 Elektrogrill mit Haube im Test

  • Temperatur ist regelbar
  • integriertes Heizelement
  • antihaftbeschichtete Grillplatte
Jetzt 27% sparen & nutzen!

Jetzt diesen Elektrogrill bei Amazon.de anschauen
Premiumprodukt

Outdoorchef-Elektrogrill

  • Temperatur ist regelbar
  • Untergestell & emaillierte Kugel
  • integrierte Fettauffangschale
Jetzt diesen Elektrogrill bei Amazon.de anschauen

Severin PG 2787

Bei dem Severin PG 2787 handelt es sich um einen elektronischen Standgrill der Marke Severin, welcher mit insgesamt 4 Standbeinen ausgestattet ist. Diese sorgen bei dem Standgrill für einen stabilen Stand – auch bei größerem Wind. Erhältlich ist der PG 2787 in der Farbe Schwarz. Versehen ist dieser außerdem mit einigen roten Elementen. Der Elektrogrill besteht aus hochwertigem rostfreien Metall und wird in Deutschland hergestellt. Das Modell besitzt ein Gewicht von insgesamt 6,8 kg und verfügt über eine Grillhöhe von 76 cm. Die Grillwanne, welche sich unter dem mitgelieferten verchromten Grillrost befindet, verfügt zudem über ein Volumen von 851 cm².

Ausgestattet ist der Severin PG 2787 mit einer Leistung von 2300 Watt. Es ist außerdem ein Regler vorhanden, über welchen sich die Temperatur des Thermostats in verschiedenen Stufen verändern lässt. Der Grillrost sowie das Thermostat lassen sich abnehmen, sodass diese Bestandteile leicht gereinigt werden können. Außerdem ist der Standgrill von Severin mit einem Windschutz ausgestattet, welcher ebenfalls abnehmbar ist. Unter der Grillfläche an sich befindet sich eine weitere Fläche, welche als Ablage fungiert. Hier kann beispielsweise das Grillgut abgestellt werden. Der Severin PG 2787 ist zusätzlich mit einem Sicherheitsschalter ausgestattet, welche das Heizelement abschaltet, sobald dieses aus dem Wasser genommen wird. Eine Kontrollleuchte bietet bei dem 4-beinigen Elektrogrill weitere Sicherheit.

Outdoorchef City 420

Bei dem City 420 handelt es sich um einen elektronischen 3-beinigen Standgrill der Marke Outdoorchef, welcher als Kugelgrill angeboten wird. Erworben werden kann dieses Modell in Schwarz. Die Kugel des Grills verfügt insgesamt über ein Durchmesser von 42 cm. Die Arbeitshöhe des Grills beträgt 73 cm. Die Grillfläche wiederum besitzt einen Durchmesser von 39,5 cm. Der gesamte Grill verfügt außerdem über ein Gewicht von 13,6 kg. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Grill an sich noch ein Hardware-Set sowie eine Alu-Schutzfolie. Die Schutzfolie sorgt dafür, dass der Grill nicht durch die Hitze Schäden davon trägt. Optional werden mit dem Outdoorchef City 420 außerdem eine Gusseisenplatte zum Grillen, eine Abdeckhaube sowie ein Set von Alu-Schutzfolien mitgeliefert.

Der Outdoorchef City 420 ermöglicht Temperaturen von bis zu 300 °C. Möglich ist dies unter anderem durch die mitgelieferte Alu-Schutzfolie. Außerdem ist ein Temperaturregler vorhanden, welcher das Verstellen der Temperatur in verschiedenen Stufen zulässt. Hier kann zwischen insgesamt 7 verschiedenen Stufen ausgewählt werden. Diese werden durch eine Leistung von 2.000 Watt angetrieben, welcher der Grill aufweist. Außerdem ist der Standgrill von Outdoorchef mit einer Fettauffangschale ausgestattet. Eine Sicherheitsabschaltung ist natürlich ebenfalls vorhanden. Unter der Grillfläche befindet sich zwischen den 3 Beinen des Grills zudem eine weitere Ablagefläche.

Hier finden Sie die ausführliche Vorstellung des Outdoorchef City 420.

Steba VG 300

Der Steba VG 300 ist ein elektronischer Standgrill, welcher mit nur einem Standbein in der Mitte ausgestattet ist. Dadurch ergeben sich natürlich Platzvorteile. Der Standgrill von Steba ist in Schwarz erhältlich und mit roten Elementen versehen. Mit einer Höhe von 1 m weist der Grill außerdem eine verhältnismäßig leicht erhöhte Arbeitshöhe im Gegensatz zu anderen Elektrogrill aus. Versehen ist der Steba VG 300 grundsätzlich mit den Maßen von 100 x 55 x 43 cm bei einem Gewicht von nur 7,4 kg. Es handelt sich hierbei generell um einen Haubengrill beziehungsweise Kugelgrill, welcher eine ovale Grillplatte anstelle eines Rosts aufweist. Die Grillplatte wiederum verfügt über die Maße 44 x 39 cm. Der gesamte Grill besteht natürlich aus einem hitzebeständigen Metall. Die Grillplatte hingegen besteht aus einem Alu-Druckguss, welcher mit einer Antihaft-Beschichtung versehen ist. Versehen ist der Standgrill mit einem Standfuß, welcher durch 5 kleinere Füße stabilisiert wird. Dadurch wird auch bei stärkerem Wind ausreichend Halt geboten.

Der Steba VG 300 ist mit einem Thermostat ausgestattet, welches sich stufenlos verstellen lässt. Eine Kontrollleuchte sorgt hier für ausreichend Sicherheit. Sollte das Thermostat einmal bewegt werden, so schaltet sich dieses aus Sicherheitsgründen automatisch ab. Betrieben wird das Heizelement des Steba VG 300 von insgesamt 2.200 Watt. Der Standgrill von Steba kann darüber hinaus auch von seinem Standfuß abgenommen werden und bei Bedarf als Tischgrill verwendet werden.

Hier finden Sie unseren Testbericht zum Steba VG 300.

Der Hersteller Steba hat noch weitere Standgrills im Sortiment, die mehr Leistung und Grilldfläche bieten. Einen Überblick über das Soriment finden Sie beim unserer Sortiments-Vorstellung von Steba Elektrogrills.